Physiowelle

Physiotherapie

Privatpraxis für Physiotherapie in Fürstenfeldbruck (FFB)

Sie sind Privat-, Beihilfe-, BG oder Bundeswehr versichert? Gerne können Sie für ihre physiotherapeutische Verordnung des Arztes bei mir Termine für ihre Therapie erhalten, gemeinsam werden wir versuchen ihre gewünschten Ziele zu erreichen.

Ich bin spezialisiert auf:

Haltungsschulung, funktionelle Bewegungsschulung, Stabilisierung der Körpermitte durch Kräftigung der  Bauch-, Beckenboden- und tiefen Rückenmuskulatur und erlernen von Körperwahrnehmung, Kiefergelenksprobleme (z.B.CMD).

Faszientraining (Stretching, Faszienrollen,…), Faszienarbeit wie Gua Sha, Flossen, Triggerpunktbehandlung.

Physiotherapeutische Untersuchung und Beratung

Sie haben Schulter-, Knie-, Hüft-, Kopf- oder Rückenschmerzen, es zieht Ihnen ins Gesäß oder ins Bein, Sie haben Probleme mit dem Wasserhalten, ein Ohrgeräusch oder…! Sie wüssten gerne wie Sie sich helfen können und Sie scheuen die lange Wartezeit beim Arzt? Sie hätten gerne eine fachkundige physiotherapeutische Beratung? Gerne vereinbare ich mit Ihnen einen Termin und schaue nach Lösungen. Sollte der Gang zum Arzt unumgänglich sein, werde ich Sie selbstverständlich darauf hinweisen.

Karin Czech

Interesse?

Für eine Terminvereinbarung oder Fragen senden Sie mir einfach eine E-Mail:

info@physio-welle.de

Karin Czech

Manuelle Therapie

Hier werden Funktionsstörungen des Bewegungsapparates festgestellt und behandelt, dadurch Schmerzen beseitigt.

Blockierte Gelenke werden durch spezielle Techniken mobilisiert. Kapseln gedehnt, Muskeln gelockert, Nerven mobilisiert und freigelegt.

Das Zusammenspiel zwischen Gelenken, Muskeln und Nerven wird wieder hergestellt.

Krankengymnastik

Unter Anleitung werden spezielle Übungen, die das Beschwerdebild verbessern eingeübt und ein Trainingsplan für zu Hause erarbeitet. Tipps und Tricks für das alltägliche Leben (z.B. Heben, Tragen, Schreibtischarbeit, Sport,…) gegeben und vieles mehr.

Klassische Massagetherapie

Durch die Massage wird Einfluss auf die Spannung der Haut und Muskulatur genommen. So können die Gewebsschichten der Haut durch die Massage bearbeitet, Narben positiv mobilisiert und Spannungen reguliert werden. Spezielle Techniken wie Triggerpunktbehandlung, Faszienstriche, Druck -, Zug- und Dehntechniken werden entsprechend des Gewebebefundes eingesetzt.

Kinesio Taping

Das elastische Tape bewirkt auf der Haut eine erhöhte Rezeptorenmeldung an unser Gehirn. Unser Gehirn kann die Stellung des Gelenkes leichter erkennen und schaltet entsprechende Muskelgruppen on oder off, was wieder zu einem physiologischen Bewegungsmuster führen kann. Dem Patient gibt es subjektiv das Gefühl der Stabilität bei nicht einschränkender Bewegungsfreiheit. Dadurch wirkt es schmerzlindernd,  durchblutungsfördernd, löst Verspannungen und erleichtert die Bewegung.

 

 

Kranio Sacrale Therapie

In der Physiotherapie bewirkt diese Art der manuellen Therapie, dass die natürlichen Heilungsmechanismen des Körpers stimuliert werden, um somit das funktionelle Vermögen des zentralen Nervensystems zu steigern. Tiefe Schwingungsblockaden werden gelöst, die sonst Schmerzen oder Fehlhaltungen initiieren können. Sehr effektiv und schonend bei z.B. Schleudertrauma

 

 

Wärme/Kältetherapie

Unterstützt die Behandlung

Manuelle Lymphdrainage

Die Aufgabe des Lymphsystems ist, Flüssigkeiten die sich im Gewebe bei verschiedenen Stoffwechselvorgängen ansammeln, abzutransportieren und zu filtern. Ist diese Funktion gestört führt das meist zu einer Ansammlung von Gewebsflüssigkeit, die nach außen durch Schwellungen sichtbar wird. Ursachen für Lymphstauungen sind z.B.:

  • Entfernung von Lymphknoten
  • Krebserkrankungen
  • Verletzungen durch Unfälle
  • erkrankte Lymphgefäße
  • nach Operationen

Die Manuelle Lymphdrainage wird eingesetzt um eine mangelhafte Funktion des Lymphsystems zu unterstützen. Durch spezielle Handgriffe, wie rhythmische, kreisende und pumpende Bewegungen mit sehr geringem Druck wird die Flüssigkeit in Richtung Hals verschoben. Der Abstransport wird unterstützt durch die Atmung und Anregung entfernt liegender Lymphknoten, womit eine Sogwirkung erzielt wird. Dadurch kommt es zur Abschwellung des Gewebes, Schmerzen werden reduziert und das Gewebe wieder lockerer und weicher, so dass sich auch die Bewegung verbessert.